Weihnachtspostfiliale

Jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit trudeln hunderttausende von Briefen aus aller Welt in Himmelpfort ein. Ziel ist die Weihnachtspostfiliale, in der der Weihnachtsmann und seine fleißigen „Weihnachtsengel“ die Wunschzettel beantworten.

1984 kamen die ersten Briefe, adressiert an den Weihnachtsmann, der doch an solch einem himmlischen Ort wohnen müsste, in Himmelpfort an. Briefträgerin Conny Matzke beantwortete diese noch in Eigeninitiative und trat damit eine Lawine los. Zuletzt schrieben mehr als 302 000 Kinder aus 80 Ländern an den Rauschebart.


Seit Anfang der 1990er Jahre betreibt die Deutsche Post die Filiale in Himmelpfort und hat 1993 einen eigenen Sonderstempel aufgelegt.

Geöffnet ist die Weihnachtspostfiliale im Weihnachtshaus Himmelpfort/Haus des Gastes in der Klosterstraße zu folgenden Zeiten:

Montags bis freitags 9.30 bis 12 Uhr und 12.30 bis 17 Uhr

Sonnabends 11 bis 16 Uhr

Sonntags 11 bis 16 Uhr

Heiligabend 9 bis 11 Uhr

 

Der Wunschbriefkasten am Haus des Gastes kann aber übers ganze Jahr genutzt werden, um die Wunschzettel einzuwerfen. Die Adresse lautet:

An den Weihnachtsmann

Weihnachtspostfiliale

16798 Himmelpfort