• +49 33093 32254
  • info@fuerstenberger-seenland.de

Radrouten Historische Stadtkerne - Route 1

Touristinformation Angermünde mit Museum, Foto: Alena Lampe, Lizenz: Alena Lampe

Diese Route führt Sie durch die Historischen Stadtkerne von Kremmen, Neuruppin, Rheinsberg, Gransee, Templin, Angermünde, Bad Freienwalde und Altlandsberg.

Besuchen und erleben Sie während ihrer Tour das größte deutschlandweit noch erhaltene Scheunenviertel in Kremmen, die klassizistische Stadt Neuruppin, Rheinsberg und sein sagenhaftes Wasserschloss, Gransee mit seinen Wieckhäusern, Templins komplett erhaltenen Stadtmauer, Angermünde und dessen wunderschönen Marktplatz und den schmucken Häusern rings um, Bad Freienwalde mit seinen zahlreiche Villen aus dem Barock, dem Klassizismus und aus der Gründerzeit und Altlandsberg mit seiner sehenswerten ringförmige Stadtmauer, den Tortürme, und der Wallanlagen.

Die Route verläuft darüber hinaus durch eine sagenhafte Landschaftskulisse, die vor allem durch die Naturparks Stechlin-Ruppiner Seenland und Uckermärkische Seen, dem Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin sowie dem Nationalpark Unteres Odertal geprägt ist.

Starten können Sie auf der Route dabei von den unterschiedlichsten Ausgangspunkten und auch eine hervorragende Anbindung an Berlin ist gegeben, wodurch auch die Hauptstadt als Ausgangs- bzw. Zielpunkt dienen kann.

 

Tourdaten



Tourstart
Bahnhof Hennigsdorf
Poststraße 3a
16761 Hennigsdorf

355 km

Tourende
S-Bahnhof Neuenhagen
Eisenbahnstraße
15366 Neuenhagen
Touristinformation Angermünde mit Museum, Foto: Alena Lampe, Lizenz: Alena Lampe

   Kontakt

Radrouten Historische Stadtkerne - Route 1
tmu Tourismus Marketing Uckermark GmbH
Stettiner Straße 19
17291 Prenzlau


03984-835883

03984-835885


   Merkmale

  • Tour von A nach B
Zurück zur Übersicht

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.